Logo Marc Saue- Scalabrino Schornsteinfegermeister

 Marc Sauer-ScalabrinoSchornsteinfegermeisterbetriebinfo@scalabrino.demobil 0170 - 55 30 900
No Flash

Traditionshandwerk

Im Schornsteinfegerhandwerk haben Qualität und Brandsicherheit Tradition.
Schornsteinfeger sorgen seit dem Mittelalter im Auftrag des Staates für Brandschutz und Betriebssicherheit.

Der Schornsteinfeger ist ein moderner Handwerker mit hohem Qualitätsanspruch
Ein Schornsteinfeger ist mehr als die Bedeutung des Namens vermuten lässt. Er ist ein hochqualifizierter Handwerker und guter Ratgeber in Energie- und Sicherheitsfragen. Schornsteinfeger reinigen und kontrollieren Schornsteine, prüfen Heizungs- und Lüftungsanlagen und achten auf die Einhaltung von gesetzlich vorgeschriebenen Brandschutzpflichten.

Das Schornsteinfegerhandwerk setzt von jeher hohe Maßstäbe. Eine intensive Ausbildung und regelmäßige fachliche Schulungen garantieren eine verlässliche und hochwertige Ausführung von Kehr- und Überprüfungsarbeiten. Traditionelles Handwerk und moderne Messtechnik bilden die Grundlage für hohe Qualität im Dienste von Kunden und Umwelt.

 

Der Schornsteinfeger ist Energieexperte und Umweltschützer
Der moderne Schornsteinfeger misst und prüft Abgase, und achtet auf einen optimalen Energieverbrauch. Fristgerechte Messungen und Emissionsprüfungen sind die wesentlichen Voraussetzungen für einen schonenden Ressourcenverbrauch und für einen geringeren Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid.

Als Energieberater ist der Schornsteinfeger eine neutrale Instanz und Experte in allen Fragen der Energie- und Kosteneinsparung sowie des Umweltschutzes.

 

Der Schornsteinfeger handelt im Auftrag des Staates
Der Beruf des Schornsteinfegers entwickelt sich im Mittelalter parallel zur technischen Entwicklung von Feuerstätten. Kamine und Schornsteine lösen häufig Brände aus, die sich schnell auf mehrere Häuser oder ganze Straßenzüge ausdehnen. Besonders die Enge der städtischen Bebauung erfordert einen wirksamen Feuerschutz, der in Residenz- und Reichsstädten im 16. Jahrhundert zu ersten Feuerverordnungen führt.

Am 2. April 1727 erlässt Preußens König Friedrich Wilhelm I. eine Verordnung für die Begutachtung der Feuerstätten und zur Errichtung von Kehrbezirken, die die Haftung des Schornsteinfegers bei Schäden enthält. Der Schornsteinfeger erfüllt seitdem als hoheitlich Beliehener öffentlich-rechtliche Aufgaben zur Sicherung des häuslichen Brandschutzes. Heute  sind diese Pflichten bundesweit durch die Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO) geregelt.

 

Das Gesetz zur Neuregelung des Schornsteinfegerwesens tritt ab Januar 2013 in Kraft
Auf Drängen der EU-Kommission ist am 26.11.2008 der Beschluss zur Lockerung des Kehrmonopols verabschiedet worden. Das Gesetz zur Neuregelung des Schornsteinfegerwesens öffnet Kehr- und Überprüfungsarbeiten für den Wettbewerb und ermöglicht Schornsteinfegern die Erweiterung ihres Leistungsangebots.  

INFO

PDF 2 Gesetz zur Neuregelung des Schornsteinfegerwesens

PDF 15 Der Gebäudeenergieberater

PDF 3 Kehr- und Überprüfungsordnung

PDF 22 Umweltschutz und Ressourcenschutz

PDF 5 Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen

Neuerungen ab 2013

Wenn Sie Fragen zu den Auswirkungen der gesetzlichen Neuerungen ab 2013 haben, stehen wir Ihnen gerne mit Rat zur Verfügung.
So erreichen Sie uns.